Next..
 X 
back
next
klick to close
Next..
 X 
next
klick to close
 
Impressum  
News
Division I - Tarco 1
Farmteam
Tarco U18
Tarco U16
Tarco U14
Sponsoren
Verein
Funktionäre
Nachwuchs
Kontakte
Links
Clubinfos
Video und Foto
Saison 2015/2016
Saison 2014/2015
Saison 2013/2014
Saison 2012/2013
Saison 2011/2012
Saison 2010/2011
Saison 2009/2010
Saison 2008/2009
Saison 2007/2008

pixelpoint multimedia Tarmann


 

Tarco U13 - Spielberichte



Spielberichte:



2. Runde 16.11.2008
EC Tarco Wölfe - EHC Althofen 2:4 (0:2, 2:2, 0:0)

Torse Tarco: Schmidhofer Lukas 1, Thurner Benedikt 1


3. Runde 23.11.2008
EC KAC - EC Tarco Wölfe 0:4 (0:2, 0:1, 0:1


Torschützen Tarco: Lindner Elias 2, Thurner Benedikt 1, Schmidhofer Lukas 1


Der nächste Sieg unserer Jungwölfe wurde eingefahren. Obwohl sich die jungen KAC- Spieler mit allen Mitteln gegen diese Niederlage wehrten, konnten sie ihren Altersrückstand nicht wett machen. Die Jungwölfe spielten ihr ganzes Können aus, drei Stangenschüsse verhinderten ein noch klareres Ergebnis. Auch Tormann Fonara Michael lies an diesen Tag keinen Gegentreffer zu, man kann ruhig sagen unsere Jungs sind am richtigen Weg.

Luschin Georg wurde vom Trainer zum Spieler dieses Spieles gekürt.


4.Runde 30.11.2008
VST Völkermarkt : EC Tarco Wölfe 1:5 ( 0:2; 1:1; 0:2 )

In der Auswärtsbegegnung versuchten die Hausherren die Wölfe von der ersten Minute unter Druck zu bringen. Jedoch gelang Thurner Benedikt nach nur 11 Sekunden das Führungstor.Danach folgte ein ein offener Schlagabtausch.Die Jungen Wölfe schafften es durch kontinuierliche Arbeit, Tor um Tor zu schießen. Auch setzte der Trainer die Neuen ein. Am Schluss siegten die Wölfe verdient 5:1.

Spieler des Tages: Nusser Katharina

Tore Tarco: Schmidhofer Lukas (2), Mayer Manuel (2), Thurner Benedikt


6. Runde 14.12.2008
USC Velden : EC Tarco Wölfe 2:4 ( 1:2; 1:1; 0:1 )


Ein hart erkämpfter Sieg! Die Wölfe wurden von der Spielstärke überrascht. Die Hausherren versuchten mit allen Mitteln das Spiel an sich zu reisen, doch die jungen Wölfe stemmten sich dagegen. Die Wölfe kamen immer besser ins Spiel. Das kontinuierliche Einsetzen von drei Linien ermöglicht es, dass die Kraftreserven am Ende ausreichten und ein weiterer Sieg ins trockene zu bringen. Der Trainer war mit der Leistung seiner Spieler sehr zufrieden.

Spieler des Abends: Fornara Michael

Torschützen: Luschin Georg 2, Lindner Elias, Thurner Benedikt


7. Runde 21.12.2008
1. EHC Althofen : EC Tarco Wölfe 2:2 ( 1:0; 0:2; 1:0 )


Tore: Schmidhofer Lukas 2


8. Runde 26.12.2008
EC Tarco Wölfe : EC KAC 12:2 ( 2:1; 4:0; 6:1 )

Im ersten Spielabschnitt gingen die Wölfe durch ein Tor von Müller in Führung. Den KAC gelang dann aber der Ausgleich. Es war dann Ebner der die Wölfe wieder mit 2:1 in Führung brachte.

Im zweiten Abschnitt setzten sich die Wölfe dann mit Toren von Mayer, Thurner, Luschin und Lindner klar durch. Die jüngerer KACler hatten nichts mehr entgegenzusetzen.

Der dritte Abschnitt war Schützenfest für die Wölfe. Jansche, Schmidhofer (2), Ebner, Thurner, Mayer erzielten 6 Tore.

Spieler des Tages: Alex Ebner



9. Runde 28.12.2008
EC Tarco Wölfe : VST Völkermarkt ( 2:1; 3:1; 1:0 )

Die Wölfe gingen durch ein Tor von Elias Lindner in der 3. Minute in Führung. Es war dann wiederumg Elias Lindner der auf 2:0 stellte ( 11. Minute ). Den Völkermarktern gelang dann in der 14. Spielminute der Anschlusstreffer.

Im zweiten Abschnitt gelang zwar den Gästen der Ausgleich in der 16. Spielminute aber danach dominierten die Wölfe dann ganz klar das Geschehen auf dem Eis.
Durch Tore von Stefan Ropper und Benedikt Thurner (2) stand es am Drittelende 5:2.

Den Endstand zum 6:2 erzielte dann Georg Luschin in der 35. Spielminute.

Spieler des Tages: Benedikt Thurner, Elias Lindner und Manuel Mayer


10. Runde 04.01.2009
EC Tarco Wölfe : USC Velden 3:3 ( 1:1; 1:2; 1:0 )


Die Wölfe gehen in durch einen Treffer von Mayer Manuel in der 6. Minute in Führung. Velden gelingt dann in der 8. Minute der Ausgleich. In der Folge vergeben die Wölfe viele Chancen.

Im zweiten Abschnitt erzielt Velden in der 21. und 24. Minute zwei Treffer. Lukas Schmidhofer verkürzt dann von der Strafbank kommend auf 2:3.

Im Schlussabschnitt versuchen die Gäste das Resultat zu halten. Marino Müller erzielt dann in der 42. Minute den viel umjubelten Ausgleich.

Trainer Huber war aber mit der Leistung der Mannschaft nicht zufrieden, da die Gäste nur mit 8 Feldspielern angetreten sind und die Wölfe viel mehr können, als sie gezeigt haben.


Tore Tarco: Mayer, Schmidhofer, Müller


11. Runde 06.01.2009
EC Tarco Wölfe : 1. EHC Althofen 4:2 ( 1:0; 3:1; 0:1 )

Im Spitzenspiel der U13 Meisterschaft setzten die Wölfe den 1. EHC Althofen von Anfang an unter Druck. Nachdem man viele guten Chancen vergeben hatte, war es dann Elias Lindner der die Mannschaft von Christian Huber in der 14. Spielminute in Führung brachte.

Im zweiten Abschnitt zogen dann die Wölfe mit drei Toren innerhalb von zwei Minuten auf 4:0 davon. Die Treffer erzielten Georg Luschin, Stefan Ropper und Manuel Mayer. Althofen konnte dann einen Treffer aufholten ( 27. Minute ).


Im Schlussabschnitt brachten die Wölfe den Vorsprung souverän über die Zeit. Althofen gelang nur noch ein Tor ( 38. Minute ).


Spieler des Tages: Lukas Schmidhofer

Tore Tarco: Lindner, Luschin, Ropper, Mayer



1. HF 01.02.2009
EC Tarco Wölfe : UECR Huben 4:5 ( 2:0, 1:0, 1:4)


Die Wölfe begannen recht gut und gingen im ersten Drittel in der 7. Minute durch ein Tor von Benedikt Thurner in Führung. Es war dann Peter Grabner der von der blauen Linie in der 10. Minute den Tormann mit einem Schuss überraschte. Die Chancen der Gäste aus Osttirol  machte dann Goali Fornara zu nichte.

Im zweiten Abschnitt erhöhten die Wölfe dann durch ein Tor von Elias Lindner auf 3:0. Die Hubener verkürzten dann mit einem Doppelschlag in der 34. Minute auf 3:2.

Im Schlussabschnitt stellte Luki Schmidschofer in der 38. Minute den zwei Tore Vorsprung wieder her. Danach waren die Wölfe immer zu weit vom Gegner weg und die Osttiroler konnten durch zwei Treffer den Ausgleich erzielen. Die Wölfe hatten zwar noch sehr gute Chancen, aber das erste Halbfinale ging ins Penaltyschiessen. In diesem hatten dann die Gäste das bessere Ende für sich.

Facit:

Schade das die bessere Manschaft den sicheren Sieg noch aus der Hand gegeben hat. Jetzt hilft nur noch ein Sieg in Huben.


Tore Tarco: Schmidhofer, Lindner, Grabner, Thurner