Next..
 X 
back
next
klick to close
Next..
 X 
next
klick to close
 
Impressum  
News
Division I - Tarco 1
Farmteam
Tarco U18
Tarco U16
Tarco U14
Sponsoren
Verein
Funktionäre
Nachwuchs
Kontakte
Links
Clubinfos
Video und Foto
Saison 2015/2016
Saison 2014/2015
Saison 2013/2014
Saison 2012/2013
Saison 2011/2012
Saison 2010/2011
Saison 2009/2010
Saison 2008/2009
Saison 2007/2008

pixelpoint multimedia Tarmann


 

Tarco U17 - Spielberichte


2. Runde 23.11.2008
USC-Velden : EC Tarco Wölfe Klagenfurt 6:6 ( 3:5; 0:1; 3:0 )



Nach anfänglicher Nervosität und einem schnellen Rückstand, die Uhr schrieb erst 00:06, konnte sich die Mannschaft fangen und mit einer 5:3 Führung in die
erste Drittelpause gehen.
Leider konnte meine Mannschaft Ihre eisläuferische und technische Überlegenheit im zweiten Abschnitt nicht mehr richtig ausspielen, konnte denn noch mit einem späten Tor
Ein 6:3 Führung heraus Spielen!
Unnötige Strafen und Egoismus führten im dritten Abschnitt zu einer Konzeptlosigkeit, welches sich auch im Resultat ersichtlich zeigte!
Grund genug, einige Personelle Veränderungen vorzunehmen!

Am kommenden Samstag, bei unserem ersten Heimspiel, wird sich die Mannschaft für den misslungenen Start rehabilitieren!

Trainer Max Fischer


3.Runde 29.11.2008
Tarco Wölfe Klagenfurt : Huben 3:1 ( 0:0, 0:0, 3:1 )



Es war ein hartes Stück Arbeit diesen Sieg zu holen, und die Mannschaft hat sich für den schlechten Saisonstart rehabilitiert. Nach personellen Umstellungen die nötig waren, hat unsere Mannschaft ein ganz anderes Gesicht gezeigt, Ordnung respekt und Disziplin waren diesmal vorhanden. Der glaube an den Sieg, und der Wille zu gewinnen waren der Baustein zum letztendlich verdienten Erfolg. Da es uns nicht so leicht von der Hand ging und die nötigen Tore auf sich warten ließen, war die Psyche der Spieler bis zum Schluss gefordert. Huben war bis zum Ende der erwartet kampfstarke Gegener, sah ihre Chance darin, je länger es null zu null stand doch einen Konter zum Abschluss zu bringen. Unsere Mannschaft wankte nicht, die wenigen Chancen des Gegners parrierte unser Torhüter bravourös, und als Huben am Ende einen sechsten Feldspieler brachte, gelang uns noch das empty-net zum sicheren und verdienten Sieg.

FS

4. Runde 06.12.2008
Spittal : Tarco Wölfe, Ergebnis 2:5 (0:1, 2:2, 0:2)

Nach einen guten Spiel letzte Woche, folgte wieder ein Schlechtes. Ärgerlich ist die Unkonstandheit der Mannschaft, die die vorgegebenen Aufgaben zum grossteil nicht erfüllt, dadurch kommen auch solche Schwankungen und Ergebnisse zustande. Spittal nur mit zwei Linien angetreten spielte sehr Defensiv. Unsere Stürmer vermochten die vielen Chancen aber nicht in die geforderten Tore umzusetzen. Daher war auch wieder Unruhe und Unzufriedenheit in der Mannschaft, die sich negativ auf die Leistung auswirkte. Die Umstellung auf zwei Linien im letzten Drittel und Konzentration der Kräfte brachte schlussendlich noch den geforderten Sieg, der aber nie in Gefahr war.

FS


5. Runde 13.12.2008
Tarco Wölfe : Althofen, Ergebnis 12:5 (4:2, 3:1, 5:2)

Nach nervösen Begign und dem null zu eins nach drei Minuten erwachten unsere Spieler, fanden langsam aber sicher ins Spiel und schlossen auch einige tolle Kombinationen in Tore ab. Althofen war aber im Konter stets gefährlich. So mussten unsere Verteidiger immer auf der Hut sein.

Im zweiten Spielabschnitt brach dann aber eine Rauferei aller am Eis anwesenden Spieler den Spielfluss. Einige Spieldauer Strafen erforderten auch eine Umstellung der Linien.

Im letzten Spieldrittel kamen alle Spieler zum regelmäsigen Einsatz, erzielten auch noch ein paar Tore, und spielten einen sicheren Sieg der Heimmannschaft nach Hause

FS

Torschützen:

Loibnegger Lukas 3, Papasoff Alexander 2, Pessentheiner Chr. 2,
Tschelesnig David 2, Innerkofler Florian 1, Jancar Jernej 1, Krenz Marco 1

6. Runde 20.12.2008
Huben : Tarco Wölfe, Ergebnis 4:3 (0:1, 1:0, 3:2)

Erste Meisterschafts-Niederlage der U17 Mannschaft in dieser Saison. Nach harten Kampf in den ersten zwei Dritteln, wo unsere Mannschaft eine klare Feld-Überlegenheit hatte, Huben in der Defensive alles zerstörte und auf Konter wartete, verabsäumten unsere Stürmer die nötigen Tore zu schießen um nicht in Bedrängnis zu kommen. Im Schlussdrittel erzielten wir mit Geduld und nötigen Druck einen zwei Tore Vorsprung, den wir aber zu leichtfertig wieder vergaben und so den Gegner wieder stark machten. Am Ende gelang Huben auch noch der Glückliche Siegtreffer den sie sich aber mit nicht nachlassenden Kampf und Eisatz dann auch verdienten. Das Wetter (leichter Regen) und ein sehr langsames Eis lies keine geordneten Spielzüge zu, und so stand der Kampf im Vordergrund, den am Ende Huben gewann. Diese Niederlage kam zum richtigen Zeitpunkt, damit die Bäume nicht in den Himmel wachsen, und die Mannschaft spürt daß wir noch mehr und härter Arbeiten müssen, um unser Saisonziel zu erreichen. Jetzt müssen wir uns auf unser nächstes Heimspiel am Sonntag den 28.12. gegen Velden über Weihnachten gezielt Vorbereiten.
FS

Torschützen:

Papasoff Alexander 1, Pessentheiner Christian 1, Tschelesnig David 1


7. Runde 28.12.2008
Tarco Wölfe - Velden, Ergebnis 6:4 (4:1, 0:2, 2:1)

Das erwartet schwere Spiel gegen einen unangenehmen Gegner, wobei wir diesmal von Beginn an klar das Geschehen beherrschten. Provokationen des Gegners und eine schwache Schiedrichter Leistung brachten uns aber wieder aus der Ballance, und machten den Gegner wieder stark. Die Mannschaft muss daraus lernen, und aus den sich bietenden Chancen mehr Tore zu machen, um nicht immer wieder in Bedrängnis zu kommen. Einige Spieler fehlten diesmal wegen Krankheit und Urlaub. Am Ende war es doch ein verdienter Sieg der Wölfe.

Torschützen: Pessentheiner 3, Rubenthal 2, Kompain 1

FS

9. Runde 17.01.2009
Tarco Wölfe - Spittal, Ergebnis 12:1 (1:0, 3:0, 8:1)

Ein durchaus in dieser höhe erwarteter Sieg unserer Jungwölfe, der aber erst im Schlussdrittel die geforderten Tore brachte. Gegen einen äußerst schwachen Gegener hätten wir mehr Tore erzielen müssen, es gelang aber unserer Mannschaft nicht von Beginn an die grosse Überlegenheit in Toren zu bestätigen. Einziger Wermutstropfen ist der unnötige Gegentreffer den wir Spittal erlaubten, auch eine tadellose Leistung unseres Tothüters muss erwähnt werden. Der längere Ausfall einiger Spieler wegen Krankheit, die noch nicht ganz bei Kräften sind, und das harte Powertraining der letzten Woche machte die Beine müde, dadurch fehlte die spritzigkeit in den Aktionen. Wir werden uns weiter gezielt auf die Play off Spiele vorbereiten, um am Ende ganz oben zu stehen.

Torschützen: Pessentheiner Chr. 4, Schmidhofer 2, Innerkofler 2, Kompain 1, Dolliner 1, Durchschlag 1, Loibnegger 1

FS

10. Runde 24.01.2009
EHC Althofen : Tarco Wölfe, Ergebnis  5:7 (1:4, 3:0; 1:3)

Spielbericht: Nach guten Anfang im ersten Drittel, einziger Wermutstropfen war der Ausfall von Verteidiger Patrick Dolliner nach einen überaus harten Bandencheck mit einer Knieverletzung, fielen wir im zweiten Abschnitt wieder weit zurück und machten den Gegner mit fatalen Fehlern wieder stark, brachten Althofen so ins Spiel zurück. Zu viele Strafen, Eigenfehler und Unkonzentriertheit im Abschluß waren die Ursachen dafür. Mehr Konzentration und Einsatz im Schlussdrittel brachten den noch geforderten Sieg, um den Grunddurchgang als erster Abzuschließen. Jetzt geht es gegen Huben um den Einzug ins Finale, was wiederum kein leichter Spziergang werden wird. FS

Tore Tarco: Pessentheiner (2), Schmidhofer, Innerkofler , Loibnegger, Krenz, Rubenthaler